Tierkommunikation

Holistic Healing Coach

Healy (Quantenresonanzgerät) Advisor 

Reico Futtermittelberatung

Mein Artikel in der Zeitschrift Raum & Zeit 

Originalartikel ist unter folgendem Link zu finden:
https://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/artikel-archiv/raum-zeit-hefte-archiv/alle-jahrgaenge/2022/ausgabe-238/der-intuition-vertrauen-tierkommunikation-und-aurachirurgie.html 


Für mich ist die Tierkommunikation eines der wunderbarsten Dinge, die ich je in meinem Leben erfahren und lernen durfte. Ich bin jedes Mal wieder fasziniert wie oft wir den Tieren dadurch so leicht und schmerzfrei helfen können. Meist reicht es tatsächlich einfach schon, dem Tier eine Stimme zu geben, gehört und verstanden zu werden. Die meisten Halter kommen zu mir, da die bisherigen Behandlungsmethoden dem Tier einfach nicht geholfen haben und/oder es keine Behandlungsmethoden gibt für Symptome wie z.B. Wildpinkeln in der Wohnung oder übermäßige Angst fremden Menschen gegenüber. Das sind nur zwei Beispiele für eine Vielzahl von Symptomen, bei denen die Tierkommunikation helfen kann.
 
Was versteht man unter Tierkommunikation?

In der Tierkommunikation wird das vom Tier übermittelte emotionale, körperliche, mentale und geistige Erleben direkt wahrgenommen, indem die Gefühls- und Körperempfindungen, die gedanklichen Vorgänge, die visuellen Eindrücke, Tastempfindungen und anderen Sinnesempfindungen des Tieres in einer komplexen Mitteilung empfangen und in Sprache übersetzt werden. Gleichzeitig werden Mitteilungen des Menschen an das Tier gerichtet. So findet ein Dialog, ein Zwiegespräch zwischen Tier und Mensch statt, so definiert die Paracelsus-Schule den Begriff Tierkommunikation.

Wir kommunizieren über den sogenannten siebten Sinn. Über diesen Sinn, der bei uns Menschen leider über die Jahre verkümmert ist, können wir sowohl mit den Tieren als auch mit Menschen kommunizieren. Über alle Orte und physikalischen Grenzen hinweg. Wie ein Telefonat. Nur dadurch, dass der Kommunikator die Worte, Gedanken, Gefühle und Energien des anderen Lebewesens „empfängt“, das er anfunkt. Naturvölker oder Mütter die intuitiv wissen, was ihr Baby braucht oder die Situation, dass man an jemanden denkt und genau diese Person sich dann kurze Zeit später meldet, das ist der siebte Sinn. Oder die Stimmungen, die wir von anderen Menschen auffangen können, ohne, dass sie diese geäußert haben. Die Quantenphysik hat bewiesen, worauf das Wissen vieler Naturvölker, Schamanen und fernöstlicher Heilmethoden seit Jahrtausenden basiert: Alles in unserem Universum ist durch eine universelle Energie miteinander verbunden, auf die wir alle Zugriff haben. Wir müssen nur wieder lernen, uns in dieses Energiefeld „einzuklinken“ dann eröffnen sich uns ungeahnte Möglichkeiten, an die wir nie zu glauben wagen. Über dieses Energiefeld sind also auch Menschen und Tiere miteinander verbunden und können so untereinander kommunizieren.

Wie läuft das praktisch ab?

Ich begebe mich in eine kurze Meditation um mich zu sammeln und in meine Mitte zu kommen. Das ist sehr wichtig, da die Interpretation der empfangenen Impulse intuitiv und subjektiv erfolgt. Wenn ich mich z.B. nicht gut fühle, da ich Schmerzen habe oder Stress, kann es durchaus sein, dass ich die empfangenen Impulse falsch oder anders deute, als es mir das Tier vermittelt hat. Das ist auch eine der größten Hürden für Neulinge in der Tierkommunikation, sich auf seine Intuition und seine Wahrnehmung zu verlassen und diese nicht anzuzweifeln. Das ist anfangs wirklich schwer, aber mit der Zeit wird es immer einfacher. Daher ist es auch wichtig, sich die Informationen von anderen bestätigen zu lassen. D.h. es nehmen mehrere Personen zu einem Tier Kontakt auf. Das sollte zu unterschiedlichen Zeitpunkten geschehen, sonst ist das Tier überfordert und/oder sagt gar nichts dazu. Wenn alle mit dem Tier zum gleichen Thema Kontakt hatten, werden die Ergebnisse mitgeteilt und besprochen. Natürlich kommt es öfter vor, dass die empfangenen Informationen voneinander abweichen, aber die Grundaussage wird immer die gleiche sein. Wenn das Tier kontaktiert wird, weil es z.B. einen gebrochenen Fuß hat, wird auch jeder diesen gebrochenen Fuß spüren oder sehen können. Was noch für zusätzliche Informationen vom Tier dazu kommen, kann allerdings etwas unterschiedlich sein, da jeder Mensch anders Information empfängt und auch eine individuelle Hemmschwelle hat. Das kann man sich wie bei einer Zeugenbefragung zu einem Banküberfall vorstellen, bei der mehrere Personen zu einem Vorgang befragt werden. Jeder weiß evtl. andere Details, aber alle haben den Banküberfall als Hauptthema oder Ursache. In wie weit die Details dann ausgeführt werden, blutig oder eher oberflächlich, liegt an der Hemmschwelle der empfangenden Person. Für einige ist es absolut in Ordnung alle Details wahrheitsgemäß und unzensiert zu empfangen und für andere reicht es nur oberflächlich, da die Details sie überfordern würden.

Aurachirurgie

Zuerst definieren wir den Begriff Aurachirurgie am Menschen: „Aurachirurgie repräsentiert eine feinstoffliche Chirurgie, bei der Operationen ausschließlich im Energiekörper (Aura) des Patienten und damit berührungsfrei erfolgen. Heilen erfolgt im Kontext der Aurachirurgie durch den energetisch-informatorischen Austausch zwischen Therapeut und Patient mittels chirurgischen Instrumentariums und durch Verwendung sogenannter energetischer Surrogate in Form von Anatomieatlas oder anatomischer Modelle.“ So bewirbt der Frankfurter Ring seine Seminare mit Dr. Mathias Künlen. Ich durfte die Aurachirurgie bei Dr. Künlen in Wolfratshausen erlernen.

Nachdem ich die Aurachirurgie am Menschen praktiziert habe und damit sehr gute Erfolge erziele, habe ich mir überlegt, wie ich diese Methode an Tieren anwenden kann. Die Herausforderung bei Tieren ist ja, dass die Tiere sich nicht brav vor einen hinsetzen und sich behandeln lassen. Die meisten meiner tierischen Klienten sind außerdem viel zu weit weg von mir. Zudem verstehen die Tiere ja gar nicht was ich da tue und somit wird das Unterbewusstsein nicht in dem Maße beeinflusst, wie es beim Menschen der Fall ist. Hier kommt nun die Tierkommunikation ins Spiel. Ich verbinde mich über die Tierkommunikation mit dem zu behandelnden Tier und operiere so nun in seiner Aura. Das erfolgt bei mir zuhause am Schreibtisch mit dem Anatomiebuch für Haustiere und dem Chirurgenbesteck oder auch ohne Hilfsmittel nur in meiner bildlichen Vorstellung. Je nachdem welche Behandlung das Tier benötigt. Karmische Muster z.B. löse ich rein gedanklich beim Tier auf. Dazu frage ich erstmal ab ob es karmische Muster gibt, ein ja reicht und ich kann das Muster auflösen. Die Details dazu zeige ich im Kurs. In der Heutigen Energie Zeit ist tatsächlich in den meisten Fällen alleine das Wissen ausreichend, dass es karmische Belastungen gibt, um diese dann auflösen zu können. Ich muss in den meisten Fällen gar keine Details mehr über die detaillierte karmische Belastung wissen wie es bisher der Fall war. Zumindest ist das meine Erfahrung bei den Tieren. 
 
Tierkommunikation lernen

Grundsätzlich kann jeder Tierkommunikation lernen! Natürlich gibt es Personen, denen es sehr leicht fällt mit einem Tier Kontakt aufzunehmen und Personen, die sich schwer damit tun. Kopfmenschen so wie ich es bin z.B. fällt es schwerer an ihre Intuition zu kommen und diese dann auch als wahr anzunehmen. Aber ich habe es auch gelernt und möchte es nie mehr missen. Eine Welt, in der ich nicht mit Tieren kommunizieren kann, ist für mich nicht mehr vorstellbar. 

Die Grundzüge der Tierkommunikation sind relativ schnell in ein paar Stunden erlernbar. Die Sicherheit zu gewinnen, dass das alles wahr ist, was ich empfange, ist individuell.

In letzter Zeit habe ich leider viele Klienten gehabt, deren Tiere im Sterbeprozess waren. Der Tierarzt hätte sie laut der Symptome meistens schon sofort eingeschläfert, aber die Halter waren oft nicht bereit dazu. Ich habe mit diesen Tieren gesprochen und sie waren so froh sich mitteilen zu können. Einige waren bereit zu gehen, wollten aber noch eine Nachricht an ihren Halter überbringen, andere waren noch nicht bereit zu gehen. Vor allem wollen die Tiere alle selbst entscheiden wann sie gehen. Für sie es schlimm, eingeschläfert zu werden, obwohl es ihnen in vielen Fällen gar nicht so schlecht geht wie die Symptome zeigen oder sie eben einfach bei Ihren Lieben für immer einschlafen wollen. In diesen Fällen hilft es natürlich nicht nur den Tieren gehört zu werden, sondern auch den Haltern mit der Situation besser klar zu kommen. Oft begleite ich diese dann noch zusammen die letzten Tage und das tut beiden unglaublich gut und erleichtert den Abschied.


Fallbeispiele

Zur Verdeutlichung was Tierkommunikation alles bewirken kann, kommen jetzt ein paar Beispiele aus meiner Praxis:

Fall 1

Eine Hündin läuft immer weit weg, wenn sie von der Leine gelassen wird. Mittlerweile lässt ihr Frauchen sie nicht von der Leine aus Angst, dass sie irgendwann nicht mehr wiederkommt. Ich kontaktiere die Hündin und befrage sie wie es ihr dabei so geht und wie sie das sieht. Es stellt sich heraus, dass der Hündin gar nicht bewusst war, dass sie soweit weggelaufen ist. Ich sage ihr, dass wenn sie nicht näher bei Frauchen bleibt, sie dann sehr wahrscheinlich nie wieder freilaufen darf. Seit unserem Gespräch läuft die Hündin frei, aber ist nie wieder soweit weggelaufen wie sie es vorher gemacht hat. 

Fall 2

Die Ziege stößt oft Menschen um. Das kann vor allem für kleine Kinder sehr gefährlich sein. Die Ziege lebt mit anderen Ziegen und Pferden zusammen in einer Herde. Sie erzählt mir, dass immer nur alle zu den Pferden wollen und sie keine oder nicht genug Aufmerksamkeit bekommt. Sie lässt sich nicht bereden, dass sie das bitte lassen soll. Die Lösung ist hier, dass die Halterin nun die Beweggründe der Ziege weiß und das Verhalten dementsprechend anpassen kann. So bekommt die Ziege immer erstmal mehr Aufmerksamkeit bevor es zu den Pferden geht. Das Verhalten von der Ziege lässt sich so indirekt verändern. 

Fall 3

Die Katze uriniert seit dem letzten Tierarztbesuch ständig im Haus. Es sieht so aus, als wenn sie den Urin nicht halten kann, aber der Tierarzt findet nichts. Ich mache einen energetischen Bodyscan bei der Katze und sehe, dass ihre Blase zu weit nach unten hängt und sie deshalb dauernd diesen Harndrang verspürt und den Urin auch nicht halten kann. Mit Hilfe der Aurachirurgie ziehe ich die Blase wieder nach oben und befestige sie. Die Katze hat seitdem nicht einmal mehr ungewollt uriniert.

Fall 4

Zwei Haflinger attackieren sich nachts immer wieder in der Box so schwer, dass sie tiefe Bisswunden haben. Die Halterin weiß nicht was passiert, sie hat sogar schon Kameras aufgestellt, ob nachts jemand in den Stall schleicht. Ich nehme Kontakt zu beiden Pferden auf und sie sagen mir beide, dass nachts seltsame Wesen zu Ihnen kommen, die ihnen so Angst machen, dass sie sich beide derart gegenseitig verletzen. Ich scanne das Grundstück und stelle fest, dass diese dunklen Energien durch ein Portal immer nachts kommen. Ich schließe das Portal energetisch und gebe der Halterin Anweisungen wie sie es vor Ort schließen soll. Seitdem gab es keinen Zwischenfall mehr im Pferdestall.

Fall 5

Stier Richi trinkt nicht nach seiner Geburt. Die Bäuerin ruft mich ganz aufgeregt Samstag abends um 21:00 Uhr an, dass der kleine Richi nicht trinkt. Sie weiß sich nicht mehr zu helfen, hat schon ihre Tierärztin geholt und auch ihre Heilpraktikerin eingeschaltet, aber er will einfach nicht trinken. Ich scanne seinen Körper energetisch und stelle fest, dass sein Atlas verschoben ist und er deshalb seinen Kopf nicht so überstrecken kann um zu trinken. Ich richte ihm seinen Atlas energetisch und kurze Zeit später trinkt er endlich.

Fall 6

Stier Richi hat sich an einem Apfel verschluckt. Dieser steckt nun im Schlund und geht weder vor noch zurück. Der Tierarzt hat mit allen Mitteln versucht den Apfel zu bewegen, aber leider ohne Erfolg. Ich versuche energetisch den Apfel nach unten zu bewegen und siehe da nach ein paar Stunden bewegt sich der Apfel tatsächlich weiter und der kleine Richi muss nicht ersticken und eingeschläfert werden. 
 
Wie Sie sehen, gibt es sehr viele Bereiche in denen die Tierkommunikation hilfreich ist. Ich sehe sie auch als wichtiges Hilfsmittel der Gegenwart und Zukunft. Ergänzend zur Schulmedizin oder auch zu anderen alternativen Heilmethoden ist sie meiner Meinung nach nicht mehr wegzudenken, vor allem wenn es um körperliche und auch psychische Symptome geht. Erst durch die Kommunikation mit dem Klienten, ist das ganze Bild für mich erkennbar. 
 
 


Warum genau kann ich Dir helfen?

Körper Geist und Seele. 
Sowohl beim Tier als auch beim Menschen bringe ich alle drei Komponenten zusammen und arbeite auf allen drei Ebenen. 
Daher ist meine Heilungsquote außerordentlich erfolgreich und nachhaltig. 
Ich behandele nicht nur das Symptom, sondern harmonisiere oder lösche die Ursache aus Deinem System. 
Bei unseren geliebten Tieren reicht es oft schon aus, einfach gehört zu werden. 
Sie sind unglaublich hochschwingend und sehr dankbar, wenn ich mit ihnen arbeiten darf. 
Nicht nur aus diesem Grund liebe ich meine Arbeit, die zugleich auch meine Berufung ist. 
Durch die drei Säulen Energiearbeit, Tierkommunikation und individuellem Coaching, kann ich Dich (und Deinen Liebling) ein Stück zum gemeinsamen Glück begleiten.

Energiearbeit

Energiearbeit wird angewendet in der Heilung von körperlichen, emotionalen und seelischen Beschwerden, um die Gesundheit eines Menschen oder Tieres wiederherzustellen. Es gibt viele verschiedene Arten der Energiearbeit wie z.B. Bodyscan, REIKI, Aurachirurgie und vieles mehr.

Tierkommunikation

Telepathische Kontaktaufnahme mit dem Tier mittels  Gefühlen und Gedanken. Somit empfange ich Bilder, Gefühle oder auch Worte, die ich dann entsprechend interpretiere oder direkt an den Halter weitergebe. 
Sozusagen ein gedankliches Gespräch.

Behandlungsmethode - Qualifikationen


REIKI
Aurachirurgie
Emotionscode
Neue Homöopathie
Tierkommunikation
Holistic Healing Practitioner für Tiere  
Familienaufstellung mit Symbolen
energetische Wirbelsäulenaufrichtung
Informations- und Heilarbeit mit Zeichen und Symbolen 
Healy Frequenzgerät

Über mich

Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Das hier ist meine! Ich habe schon früh damit angefangen und bin im Laufe der Jahre immer besser geworden. Und ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu. 

Angefangen hat es mit dem Wunsch die nebenberufliche Ausbildung zum Heilpraktiker zu machen. Dadurch bin ich in Kontakt mit energetischen Heilmethoden gekommen. Ich war anfangs sehr skeptisch und zurückhaltend, es kam mir sogar irgendwie unheimlich und seltsam vor. 

Doch die positiven Wirkungen begannen mich zu faszinieren und überzeugten mich. Ich absolvierte die Ausbildung zur REIKI Meisterin.  Meine Begeisterung für diese naturgegebene Art,  Heilung zu unterstützen, wuchs von Tag zu Tag. Durch meinen Vollzeitjob als Assistentin der Geschäftsführung in einer Unternehmensberatung, hatte ich nach meinem Empfinden jedoch zu wenig Zeit, mein Wissen regelmäßig anzuwenden und zu verbessern. Die Chance dafür kam mit meiner Mutterschaft und Elternzeit: Diese Lebensphase sensibilisierte mich weiter intensiv, ließ mich ein ganz besonderes Empfinden für Mütter, Babys und (Klein-) Kinder entwickeln und mich aus eigener familiärer Notwendigkeit mit energetischen Heilmethoden beschäftigen und diese Kompetenz weiter auszubauen. 
Vor zwei Jahren kam dann der Wunsch hinzu, mich ausgiebiger mit Tieren zu beschäftigen. So absolvierte ich bei Sylvie Sterling die Ausbildung zum Holistic Healing Practitioner für Tiere. 
Mittlerweile praktiziere ich sehr viel Tierkommunikation und Healing und habe großartige Erfolge erzielt bei Pferden, Hunden, Katzen, Eseln, Ziegen, Kühen und Hühnern. 
So kann ich nun Tier und Mensch zusammenbringen und beiden nach Wunsch helfen. 

Wie ist der genaue Ablauf?

1. telefonische oder schriftliche Kontaktanfrage 
2. Abfrage verschiedener Daten und Situationen
3. Kontaktaufnahme mit dem Tier und Erstellung des Gesprächsprotokolls audible und/oder schriftlich.
4. Nachgespräch


Preise und Pakete




20 min. telefonisches Beratungsgespräch 

  • unverbindliches telefonisches Kennenlern- und Informationsgespräch
  • Passen wir zusammen bzw. fühlst Du Dich bei mir gut aufgehoben und kannst Du Dich mit meinen Methoden identifizieren? 

60 min. Besprechung

  • Kosten 180,- € 
  • schnelle Hilfe bei leichten körperlichen Symptomen bzw.  Verhaltensauffälligkeiten.
  • Du bekommst von mir eine Tonbandaufnahme des Gesprächs inkl.  kleines Healing Deines Tieres, falls notwendig. 

Full Screening plus Healing Session

  • Kosten 750,- €
  • Hilfe bei schweren und chronischen körperlichen Symptomen sowie bei starken bzw.  langen Verhaltensauffälligkeiten
  • Du bekommst von mir eine 360 Grad Rundumbetrachtung Deines Tieres inkl.  4  Full Healing Sessions, zusammengefasst in einem schriftlichen Protokoll PLUS telefonischer oder schriftlicher Begleitung während der Therapie.


Kommunikation mit vermisstem Tier 

  • Kosten 250,- €
  • Kontaktaufnahme zum Tier mit möglichen Hinweisen auf den Aufenthaltsort und Gesundheitsstatus.

Kommunikation mit verstorbenen Tier

  • Kosten 180,- €
  • schriftliche Beantwortung von bis zu 6 Fragen an das verstorbene Tier inkl. persönliche Botschaft 

Individuelle Sessions auf Anfrage

  • Kosten nach Aufwand

Haftungsausschluss

Bitte beachte, dass ich wie jeder Arzt, Tierarzt, Heilpraktiker, Therapeut oder Psychologe keine Heilversprechen abgeben kann, und das geschilderte Resultat idealerweise so eintritt, aber nicht garantiert werden kann. 

Meine Behandlung ersetzt keinen Besuch bei einem Arzt, Tierarzt oder Heilpraktiker.

Kontakt

Deutschland

Phone: +49 174 3962950
Email: friederike.partsch@t-online.de

Alle Sitzungen (ausgenommen Aurachirurgie) sind auch telefonisch oder via Videokonferenz oder WhatsApp möglich. 

Aktuelles 
 

Zurück zu innerem Frieden, Harmonie und Balance über die Regenbogenbrücke
Im Münchner Süden hat Iris Geuder einen Platz erschaffen, an dem Tiere und Menschen auf natürliche Art und Weise in größtmöglicher Freiheit leben dürfen. Iris erlaubt den Tieren ihre eigenen höchsten Charaktere zu leben, in dem sie mit ihnen ausgeprägt intuitiv umgeht. Somit ist es möglich, dass die Tiere auf ihre ganz eigene Weise zu ihr sprechen.
Über diese besondere geistige Verbindung erreichen Iris immer wieder klare Botschaften über das, was im Hier und Jetzt benötigt wird, um zurück zu innerem Frieden, Harmonie und Balance zu finden. Den geistigen Anweisungen folgend sind daraus bisher 3 Bauwerke entstanden.
Das erste kleine Bauwerk hat Pyramidenform und enthält 7 Chakras, die hochschwingende Liebes-Energie erzeugen. Dabei wird die, das Bauwerk umgebende Energie umgewandelt und in Form von hoch schwingender Liebes-Energie zurück in den Raum gestreut. Diese Energie folgt dem himmlischen Strom des Regenbogens und hüllt „Alles-was-ist“ in Farb-, Licht- und Ton-Resonanzen der Schönheit und Ästhetik ein. All das wird mit der Kraft der Symbole in das Werk eingebracht damit der goldene Strom der neuen Zeit wieder hier und jetzt, bei uns und für uns alle erstrahlen kann.
Das zweite kleine Bauwerk hat Diamantform, und hilft, die Energien des Universums und der Sonne, welche unsere Erde zum Bewältigen der andauernden Veränderungen benötigt, auf und in unserer Erde zu verankern.
Alle diese Bauwerke sind ein Werk der lichten Wesen von Wasser, Himmel, Mond und der Sterne.
Stellen wir nun diese beiden Bauwerke nebeneinander, so verstärkt sich die beschriebene Wirkung um ein Vielfaches. D.h. das Diamant-Bauwerk empfängt und verankert die hochschwingende, himmlische Energie, die dann vom Pyramiden-Bauwerk verstärkt und in die Umgebung gestreut wird.
Das dritte Bauwerk ist ein Ring mit starken Schwingungen und der Magnetik der Heilung. Er steht für Liebe und Wahrheit und für zielsichere, glasklare Intuition. Er kann am Finger getragen oder oben auf die Spitze der Pyramide gelegt werden.
Eine Regebogendusche mit hochschwingender Liebesenergie wartet auf Sie.
Da alle diese Bauwerke die Werke lichter Wesen sind, werden sie nicht wie üblich verkauft, sondern gegen Spenden für die bei Iris lebenden Tiere weiter gegeben. Jeder, der von dieser Regenbogenenergie der neuen Zeit eingehüllt werden- , dieses Erlebnis einem anderen, lieben Menschen gönnen und verschenken- und damit seinen persönlichen, aber auch den Weg aller Menschen hin zur neuen Erde unterstützen und erleichtern möchte, der kann sich wegen der Details des Versendens der Bauwerke bei Iris (i.geuder@t-online.de, Tel. 015117405051, Whatsapp, Threema, Telegram) melden.